SG Aitrach-Tannheim – SV Beuren

3.Pokalrunde
SG Aitrach-Tannheim – SV Beuren 1:4 (0:0)

Mittwoch, 12.08.2015, 18:30 Uhr

oder hier

Das Team steht im Achtelfinale
Bildergalerie zum Spiel | © SV Beuren

SV Beuren gewinnt 3.Pokalrunde aufgrund der zweiten Halbzeit verdient mit 1:4

Bei hochsommerlichen Temepraturen startete der SV Beuren sein Pokalspiel in Tannheim sehr verhalten. Man spielte zu langsam und kam daher zu keinem Raumgewinn. Der Gastgeber aus Aitrach versuchte es meist mit langen Bällen auf seinen agilen Stoßstürmer. Nach gut einer viertel Stunde verletzte sich zu allem Überfluss Matze Martello bei einem “Allerweltsfoul”. Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten keine zwingenden Torchancen. In der zweiten Spielhälfte wurde das Spiel des SVB ein wenig druckvoller. Kurz nach der Halbzeit ging man durch Hermann Peter auch in Führung. Jedoch hielt die Führung nicht lange und man musste den Ausgleich hinnehmen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag und es gelang die neuerliche Führung durch Christian Reischmann. Eine brenzlige Situation musste man noch überstehen, als der Aitracher Angreifer alleine vor Torspieler Julian Rittweg vergab. Danach hatte man den Gegner komplett im Griff und erhöhte das Ergebnis durch Tore von Florian Albrecht und Florian Prinz auf 4:1. Aufgrund der zweiten Spielhälfte war der Sieg verdient und der SV Beuren steht somit im Achtelfinale des Bezirkspokals.