SV Haisterkirch – SV Beuren

3. Spieltag Bezirksliga Bodensee
SV Haisterkirch – SV Beuren 1:1 (0:1)

Sonntag, 23.08.2015, 15:00 Uhr

oder hier

Treffer zur 0:1 Führung
Bildergalerie zum Spiel | © SV Beuren

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge musste der SV Beuren beim Spitzenteam in Haisterkirch antreten. Die Gastgeber spielten die letzten Jahre konstant in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit und zu Beginn des Spiel zeigten sie auch gleich warum. Die ersten 15 Minuten hatte der SVB in der Defensive Schwerstarbeit zu verrichten. Die Gastgeber machten ordentlich Druck und suchten immer wieder den direkten Weg in die Spitze, wo das gefährliche Sturmdou Schuschkewitz/Frick lauerte. Nach der Drangphase schaffte es der Gast aus Beuren sich immer mehr zu befreien und kam zu ersten Tormöglichkeiten. Die Mannschaft merkte jetzt, dass die Haisterkircher Defensive bei schnellem Umschaltspiel arge Probleme bekam. Nachdem Beuren erst noch am Pfosten scheiterte, ging man kurz darauf durch Florian Albrecht in Führung. So ging es dann auch nicht unverdient in die Pause. Die zweite Spielhälfte began eher verhalten von beiden Mannschaften. Plötzlich hatte der SVH nach einem langen Ball die große Ausgleichschance, aber der Stürmer vergab aus halblinker Position, freistehend vor dem Torwart. Bis zehn Minuten vor Schluss tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel. Dann lösten Gastgeber mehr und mehr ihre Abwehr auf und es boten sich mehrere Chancen für die Gäste aus Beuren. Jedoch wurden die teils hochkarätige Tormöglichkeiten allesamt vergeben, da man entweder an den eigenen Nerven oder am starken Torhüter der Heimelf scheiterte. Wie es meist im Fussball ist, rächt sich das Vergeben von Großchancen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit, erhielten die Gastgeber einen berechtigten Foulelfmeter, den sie auch sicher verwandelten zum 1:1- Endstand verwandelten. Auch wenn das Remis am Ende für den SVB sehr bitter ist, kann man auf die gezeigte Leistung sicherlich aufbauen.