SV Kressbronn – SV Beuren

9. Spieltag Bezirksliga Bodensee
SV Kressbronn – SV Beuren 4:1 (1:1)

Sonntag, 27.09.2015, 15:00 Uhr

Am 9. Spieltag war es soweit, der SV Beuren verlor sein erstes Bezirksligaspiel. Auf dem holprigen Platz in Kressbronn fanden die Gäste zunächst besser ins Spiel und hatten die ersten Tormöglichkeiten. Nach 15 Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem klaren Handspiel folgerichtig auf Strafstoß, den Florian Albrecht sicher verwandelte. Danach stellte der SV Beuren sein Offensivspiel weitestgehend ein. Die Heimelf spielte aggressiver und war in den Zweikämpfen präsenter. Kurz nach dem Führungstor glich der SVK aus, jedoch ging dem Tor eine ganz klare Abseitsposition voraus. Mit dem Pausenpfiff traf Florian Albrecht mit einem Freistoß noch den Pfosten. Die erste Chance nach der Halbzeit hatte wiederum der Gast aus Beuren, Frank Freywiß verzog nach einer schönen Kombination freistehend vor dem Tor. Danach übernahm Kressbronn wieder das Spielgeschehen und ging nach knapp einer Stunde in Führung. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Sechszehner folgerichtig auf Strafstoß, den der Verursacher Julian Rittweg parierte. Aber auch danach fehlte dem SV Beuren die Durchschlagskraft und schaffte es nicht, sich Tormöglichkeiten herauszuspielen. Einzig nach Standardsituationen kam es noch zu zwei oder drei gefährlichen Aktionen. Der Heimelf boten sich nach der Führung immer mehr Räume und diese nutzten sie zum Ende hin, noch durch zwei weitere Treffer. Der SV Kressbronn verließ den Platz als verdienter Sieger. Die gezeigte Leistung der SVB-Akteure war an diesem Sonntag einfach zu schwach. Will man am kommenden Sonntag im Derby gegen den FC Isny die Punkte in Beuren behalten, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung!