SV Beuren – SG Aulendorf – SV Beuren e.V.

SV Beuren – SG Aulendorf

17. Spieltag Bezirksliga Bodensee
SV Beuren – SG Aulendorf 4:0 (2:0)

Samstag, 21.11.2015, 14:30 Uhr

Verdienter Sieg für die Gastgeber – Der SV Beuren hat sein letztes Spiel vor der Winterpause mit 4:0 gegen die SG Aulendorf gewonnen.

Aufgrund der Wetterverhältnisse wurde schon am Freitagabend entschieden, das Spiel nach Maierhöfen auf den neuen Kunstrasen zu verlegen. Mit dem anfangs noch leicht schneebedeckten und deshalb etwas rutschigen Kunstrasen kamen die Gastgeber aus Beuren besser zurecht. Von der ersten Minute an spürte man auf Seiten des SVB was die Zielvorgabe für dieses Spiel war, die Mannschaft wollte sich mit einem Sieg vor “heimischer“ Kulisse in die Winterpause verabschieden. Auf dem großen Kunstrasen kam der Gastgeber immer wieder über die schnellen Offensivspieler in den Rücken der Aulendorfer Viererkette. Dadurch ergaben sich einige Möglichkeiten auf Seiten des SVB, die allerdings anfangs noch ungenutzt blieben. Erst nach 34 Minuten kam dann etwas Zählbares raus. Nach schöner Vorlage von Frank Freywiß legte Christian Karrer den Ball am Gegenspieler vorbei und platzierte den Ball unhaltbar für den Aulendorfer Keeper. Danach ging es Schlag auf Schlag. Erst scheiterte Marco Mayer (nach sensationeller Vorarbeit von Emanuel Smollich) freistehend vor dem gegnerischen Tor, einen Augenblick später war es dann wieder Christian Karrer der nach Vorarbeit von Sascha Hecht den Gästekeeper geschickt überlupfte. Nach der Pause war das Spiel etwas ausgeglichener. Die Gäste versuchten mehr Druck aufzubauen, was aber nur selten gelang. In der 61. Minute war es dann Matthias Martello, der mit einem etwas glücklichen Treffer für die Vorentscheidung sorgte. In der Folge hatte der SVB noch einige Kontermöglichkeiten und der eingewechselte Hermann Peter konnte nach Vorarbeit vom starken Christian Karrer zum 4:0 Endstand erhöhen.
Nach einem sehr aufregenden und erfolgreichen Jahr 2015 kann der Aufsteiger aus Beuren nun mit 33 Punkten nach 17 Spieltagen und Platz 4 zufrieden in die wohlverdiente Winterpause gehen.