SV Beuren – TSV Eschach

14. Spieltag Bezirksliga Bodensee
SV Beuren – TSV Eschach 2:2 (2:2)

Sonntag, 01.11.2015, 14:30 Uhr

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde war der TSV Eschach zu Gast in Beuren. Die Heimelf startete denkbar schlecht in diese Partie, bereits nach einer Minute lief man schon einem Rückstand hinterher. Völlig indisponiert reagierte der SVB auf die Angriffe des TSV. Jedoch glich Markus Prinz per Kopf nach einem Eckball glücklich aus, da noch ein Gästespieler den Ball ins eigene Tor abfälschte. Die erhoffte Wende blieb aber aus, die SVB-Elf machte weiter viel zu viele Abspielfehler. Nach einem katastrophalen Rückpass erlief sich ein TSV-Stürmer den Ball und wurde von Dani Vollmer per Foul im Strafraum gestoppt. Der Unparteiische zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt und es stand 1:2 aus Sicht der Heimelf. Wiederum nur ein paar Zeigerumdrehungen später egalisierte Markus Prinz die Führung erneut per Kopf. Danach kam der SV Beuren besser ins Spiel und hatte durch Frank Freywiß die große Chance zur Führung, er scheiterte aber aus fünf Metern am gegnerischen Torhüter. In der zweiten Spielhälfte dezimierte sich der TSV Eschach nach nicht einmal einer Stunde durch eine gelb-rote Karte. Die Heimelf wusste die nummerische Überzahl aber nicht zu nutzen. Eschach blieb durch die langen Bälle auf ihre agilen Stürmer stets gefährlich. Eine Direktabnahme von Dani Vollmer brachte noch Gefahr für den Gestekeeper, aber der Ball strich knapp übers Gehäuse. Kurz vor Schluss zielte ein Eschacher Stürmer zu genau und der Ball ging aus ca.13m nur knapp über den Torwinkel. Der eingewechselte Hermann Peter verpasste in der Nachspielzeit eine Hereingabe aus dem Halbfeld nur knapp, der Torhüter hatte somit nur leichte Probleme. Am Ende blieb es beim (aus meiner Sicht) leistungsgerechten Remis.Gegen einen starken Gegner hatte der SV Beuren heute nicht mehr verdient als einen Punkt, da man in Überzahl einfach zu wenig machte. Ein Lob geht heute an den Schiedsrichter, der eine souveräne Leistung bot.