TSV Eschach – SV Beuren

29. Spieltag Bezirksliga Bodensee
TSV Eschach – SV Beuren 1:2 (1:2)

Sonntag, 29.05.2016, 16:10 Uhr

Nach einem Gewittereinbruch in Obereschach und einer Wartezeit von 45 Minuten, wurde das Spiel kurzer Hand nach Weißenau auf den Kunstrasenplatz gelegt, da der Rasenplatz in Obereschach teilweise unter Wasser stand.

Um 16:10 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und der SVB war von Beginn hell wach. Markus Prinz scheiterte erst noch mit einem Kopfball an der Querlatte, Sascha Hecht machte es kurz darauf besser und verwandelte das Zuspiel von Christian “Moos” Reischmann von der Grundlinie, souverän aus dem Rückraum. Jedoch hielt die Führung nicht lang und die Heimelf glich durch einen verwandelten Foulelfmeter aus. Der Gast aus Beuren ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiterhin zielstrebig nach vorne. die neuerliche Führung besorgte Chris Karrer per Kopf nach einer Reischmann-Ecke. Das Spiel wurde zunehmend hitziger und Eschach merkte dass sie von den Gästen nichts geschenkt bekommen. Bei anhaltendem Regen wurden die Seiten gewechselt. Jetzt merkte man dem TSV an, dass sie gewillt waren die Meisterschaft einzutüten. Jedoch blieb die Heimelf im Abschluss zu ungekonsequent. Beuren schaffte es nicht die sich bietenden Räume zu nutzen und stand tief in der eigenen Hälfte. Nach einem Konter verpasste es Moos Reischmann eine flache Hereingabe zu verwerten und Sascha Hecht köpfte nach einem Eckstoß knapp neben das Tor. In der Defensive brachte die SVB-Abwehr immer wieder ein Bein zwischen Ball und eigenen Gehäuse oder Torhüter Julian Rittweg parierte glänzend. In der Nachspielzeit hatte Beuren bei einem Kopfball an die Latte nochmals Glück, kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und der Auswärtssieg war perferkt.

Der SV Beuren beendet die Saison somit auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz.